Archiv der Kategorie: Kulinarisches

10 Dinge, die ich zu guter Letzt noch loswerden muss… Thematisch völlig ungeordnet…

Essen: Erinnert mich sehr an das Essen in Ecuador, viel Reis (wieder zu fast jeder Mahlzeit), viel Fleisch (meistens relativ zäh). Ich habe mich in Zentralamerika hauptsächlich von den tollen Obstsorten (von denen es die meisten bei uns nicht gibt) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Andere Länder, andere Sitten, El Salvador, Flugerlebnisse, Busfahrten - Fortbewegung allgemein, Gesellschaft, Honduras, Kulinarisches, Nicaragua, Politik und Wirtschaft, Vulkanausbrüche, Erdbeben, Überschwemmungen und was einem sonst so begegnet | Kommentar hinterlassen

Wahre Probleme

Dass Honduras als Entwicklungsland und  als ein Staat mit einer großen Diskrepanz zwischen Arm und Reich jede Menge Probleme zu bewältigen hat, versteht sich von selbst. Zwei in meinen Augen sehr problematische Themen, die zwar nicht die große Politik betreffen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Andere Länder, andere Sitten, Deutschland, Gesellschaft, Honduras, Kulinarisches, Politik und Wirtschaft | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Und traurig klingt der Schlussakkord in Moll…

Tja, und schon sind sie wieder vorbei, die 6 Wochen in Ecuador… Viel gesehen, viel gelernt, viel gereist und so unheimlich viel gegessen, dass ich mich wie gemästet fühle… Letzteres finde ich jetzt nicht so gut… Am besten wäre wohl, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Ecuador, Kulinarisches, Politik und Wirtschaft, Vulkanausbrüche, Erdbeben, Überschwemmungen und was einem sonst so begegnet | Kommentar hinterlassen

Teufelsnase, Cuy, Chimborazo und Asche

Am nächsten Morgen brachen Sara und ich bereits um 5:30 Uhr auf (irgendwie stehe ich hier IMMER so früh auf – am Ende gewöhne ich mich noch daran… 😉 ) und fuhren zum Terminal (es gibt in Riobamba zwei davon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Andere Länder, andere Sitten, Aufregung, Ecuador, Flugerlebnisse, Busfahrten - Fortbewegung allgemein, Kulinarisches | Kommentar hinterlassen